2012: Mother Africa

Mother Africa: "5 Jahre Lebensfreude, Magie und Eleganz"

Flyer Mother Africa

Bern, Theater National 20.01.2012
Biel, Kongresshaus CTS 21.01.2012
Zürich, Kongresshaus 22.01.2012
Gossau SG, Fürstenlandsaal 25.01.2012
Emmenbrücke, Gersagzentrum 26.01.2012
Winterthur, Kongresshaus Parkarena 27.01.2012
Basel, Messe - Grosser Festsaal 28.01.2012
Chur, Stadthalle 29.01.2012

Info

Fünf Jahre Circus der Sinne!

Der „Circus der Sinne“ besticht durch seine zauberhafte Vielfalt und eine unglaubliche Leichtigkeit. Seinen ganz besonderen Charakter erhält Mother Africa durch die Mischung aus traditionell afrikanischen und modernen Zirkus- und Showelementen, aus großartiger Akrobatik, mitreißender Live-Musik und in der afrikanischen Kultur verwurzelten Tanz-Choreographien, gepaart mit der unglaublichen Energie und Lebenslust eines Kontingents, der als Wiege der Menschheit gilt.

Das Jubiläumsprogramm 2011/2012 entführt die Besucher erneut in eine bunte, elektrisierende Zirkuswelt, die dank ihrer Protagonisten aber immer ungekünstelt, authentisch und liebenswert bleibt. Wenn die Presse über die letzte Programm schreibt: „Wilder, farbenfroher und irgendwie viel fröhlicher, als man es von europäischen Produktionen her kennt“, so ist das für Mother Africa nicht nur Lob, sondern auch ein Versprechen, das auch für die kommenden Tournee gilt. Mehr als 40 Künstler, die ausnahmslos vom afrikanischen Kontinent stammen, bringen eine zweistündige Show auf die Bühne, die klassische Zirkusvorstellung auf höchstem Niveau und rauschende Party in Einem ist. Jeder der großartigen Künstler ist gleichzeitig auch Tänzer, Sänger oder Musiker – oder vielleicht sogar alles zusammen. Jede Nummer ist ein Höhepunkt für sich und trotzdem perfekt eingebettet in das vorwärtstreibenden Programm, das zu dem Gesamtkunstwerk Mother Africa wird. Obwohl sie aus allen Teilen des afrikanischen Kontinents stammen, wirken die Künstler auf der Bühne wie eine große Familie, deren Fröhlichkeit und Leidenschaft sich unmittelbar auf das Publikum überträgt.

Bei der kommenden Tournee können sich die Besucher auf ein Wiedersehen mit den schönsten und spektakulärsten Acts der vergangenen vier Jahre freuen – mit dabei sein werden u. a. Mwangi Lazaraus Gitu aus Kenia, der „gelenkigste Mann der Welt“ und die Ramadhani Brothers wieder mit von der Partie sein.

Aber auch neue Highlights wird es zum fünfjährigem Jubiläum geben, die frisch aus der Artisten-Schule von Mother Africa-Mastermind Winston Ruddle stammen, der früher selbst Straßen- und Zirkuskünstler war, bevor er seine Schule in Dar Es Salaam öffnete, um dort vielversprechende afrikanische Talente auszubilden.

Ein Stück afrikanische Kultur zu präsentieren und die Menschen für zwei Stunden glücklich zu machen, ist Mother Africa aber zu wenig – das Mother Afirca-Team möchte langfristig helfen. Deshalb kommt bei der kommenden Mother Africa-Tournee ein Teil der Ticketeinnahmen wieder entwicklungspolitischen Projekten in Afrika zu Gute. Im Jubiläumsjahr unterstützt Mother Africa ein Projekt, das 2011 ebenfalls Jubiläum feiert und 2008 und 2009 bereits Partner von Mother Africa war: Karl-Heinz Böhms Äthiopienhilfe Menschen für Menschen, die in diesem Jahr auf eine dreißigjährige Geschichte zurückblicken kann.